Der Gin des Lebens

Der Gin des Lebens
Carsten Sebastian Henn
Dumont Buchverlag
E-Book
Seiten: 336
ET: 10.03.2020
01_Pfade_Henn_Der Gin des Lebens_komplett_070120.indd

Inhalt:
Eines schönen Morgens findet Cathy Callaghan, Betreiberin eines kleinen Bed & Breakfast in Plymouth/Südengland, eine Leiche in ihrem Garten. Bald stellt sich heraus: Es handelt sich um einen stadtbekannten Obdachlosen, der mehr gesehen hat, als ihm guttat. Auch für Bene Lerchenfeld kommt’s knüppeldick: Seine langjährige Freundin Annika verlässt ihn, als er ihr gerade einen Heiratsantrag machen will. Und dann landet er mit seinem geliebten Oldtimer dank Navi auch noch im Rhein.
Bene ist am Tiefpunkt. Da kommt die Flasche selbstgebrannten Gins, die ihm sein toter Vater vermacht hat, gerade richtig. Jahrelang hat er sie sich aufgespart, doch jetzt ist sowieso schon alles egal, also: Prost! Der Gin schmeckt besser als alles, was Bene je getrunken hat. Er beschließt, die verlorene Rezeptur dieses ganz besonderen Tropfens ausfindig zu machen. Eine Suche auf den Spuren seines Vaters, die ihn nach Plymouth führen wird – wo Cathy und der tote Obdachlose auf ihn warten …

Carsten Sebastian Henn hat mit seinem Kriminalroman „Der Gin des Lebens“ einen wirklich tollen Kriminalroman geschaffen. Als Liebhaberin von Gin, hat mir die Geschichte rund um die Suche nach dem perfekten Gin wirklich sehr gefallen. Die Kombination aus Kriminalroman und teilweise Sachbuch greifen perfekt ineinander und machen das Buch zu etwas wirklich speziellem.

Zu Beginn jedes Kapitels versüßt uns ein Zitat die Handlung und hat mich persönlich sofort in die Geschichte eintauchen lassen. Gemeinsam mit Bene und Cathy begeben wir uns auf die Suche nach Botanicals, auf die Suche nach der Vergangenheit und auf die Suche nach der Wahrheit. Bene und Cathy sind mir als Protagonisten sofort ans Herz gewachsen. Ihre Eigenart und ihre Besonderheiten machen sie zu tollen Charakteren. Mit ihnen wird es definitiv nicht langweilig! Beide haben ihre Laster und ihre Vergangenheit. Der Enthüllung von beidem zu folgen, macht unglaublich Spaß.

Die Handlung selbst hat ihren Fokus auf Gin. Was macht ihn besonders? Wie wird er einzigartig und wie wird er hergestellt? Ich fand es wirklich sehr interessant diese Fakten kennenzulernen und habe mich meinem liebsten Bargetränk noch näher gefühlt. Durch viele Wendungen in der Geschichte rund um den Gin und den Mord an dem Obdachlosen, kann man als Leser nahezu durch das Buch fliegen. Der Schreibstil ist absolut fesselnd und durch den Humor der Charaktere und der Geschichte selbst ein wahrer Selbstläufer. Spannung, Spaß und Humor – eine perfekte Kombination aus Botanicals für ein Buch.

Ich kann „Der Gin des Lebens“ sowohl jedem Ginliebhaber als auch jedem Krimifan ans Herz legen. Die Kombination ist einzigartig und macht vom Anfang bis zum Ende Spaß. Wer nach dem Buch Lust auf ein Getränk hat, wird auch noch mit Rezepten gefüttert. Ein schöner Mix mit tollem Unterhaltungsfaktor.

Vielen Dank an netgalley und den Dumont-Verlag für das Rezensionsexemplar!

☕☕☕☕☕

Ein Kommentar zu „Der Gin des Lebens

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s